Nr.1
Bestes Verzeichnis am Markt mit Oldtimer Spezialisten für Profis und Endverbraucher

Zu Besuch beim Profi: Oldtimermeisterlackierer

Oldtimer-Lackierung mit Klavierlack-Finish!

OLDTIMERMEISTERLACKIERER -
Jörg Egger in Salzburg

Jörg Egger‘s Anspruch ist Perfektion!

CLASSIC-PORTAL.com wurde vom Oldtimermeisterlackierer JÖRG EGGER eingeladen, ein wahrlich nicht alltägliches, majestätisches Projekt zur Ganzlackierung zu begleiten.

Es handelt sich dabei um einen seltenen Bentley S1, Baujahr 1956 aus der Londoner Karosseriemanufaktur James Young. Lediglich ca. 25 Stück wurden von diesem unglaublich formschönen Klassiker aufgebaut. Flugzeugaluminium-Leichtbau, nicht geschweißt, sondern geschraubt!

Und so waren wir zum ersten Mal im Oktober vor Ort in der Lackiererei in der Stadt Salzburg. Unsere Dokumentation sollte am Ende über 6 Monate dauern 😉

Das Projekt: 1956 Bentley S1 von James Young

Der Bentley S1 Continental ist ein Oberklassefahrzeug, das von 1955 bis 1959 von Bentley in 431 Exemplaren hergestellt wurde. Der Continental war ein Sondermodell des Bentley S1, das einen sportlichen Anspruch verfolgte.
James Young stellte für den S1 Continental einige (ca. 25 Stück) viertürige Limousinen her. James Young war ein britisches Karosseriebauunternehmen, welches bis 1967 exklusive Fahrzeugaufbauten in geringer Stückzahl für Bentley, Rolls-Royce sowie auch für Bugatti herstellte (Quelle: Wikipedia).

Vorbereitung / Grundierung

  • KAROSSERIE: Zunächst wird die Karosserie vom Karosseriebauer zu einer bestmöglichen, glatten Oberfläche vorbereitet.
  • GRUNDIERUNG: Als Grundierung verwendet JÖRG EGGER einen Dickschicht-Epoxyd, welche nach dem Auftrag mehrere Wochen trocken muss.
  • SCHLEIFEN: Nach der Trocknungszeit wird wieder bis auf ‘Null’ (d.h. bis auf das Blech geschliffen). Danach wiederholen sich die Schritte mit Auftragen von Material und Schleifen, bis eine plane Oberfläche entstanden ist.

Besuch beim Profi

CLASSIC-PORTAL.com besucht regelmäßig Oldtimer-Spezialisten und präsentiert diese dem zielorientierten Publikum. Möchten auch Sie Ihren Spezialbetrieb zeigen? Kontaktieren Sie uns bitte unter info@classic-portal.com

Füllern / Endlackierung

  • FÜLLERN: Der Füller deckt die letzten feinen Schleifspuren des 240er Papiers vom Schliff der Grundierung. Nach einem weiteren Füllerschliff ist die Oberfläche fertig für den Endlack
  • ENDLACKIERUNG: Auf der Basis des 600er Füller-Schliffs wird nun der Endlack aufgetragen, welcher vor dem Klarlack erneut eingeschliffen wird.
„Ich liebe meinen Beruf sowie die Herausforderung, die unterschiedlichsten Formen und Linien in reiner Handarbeit als perfektes Endergebnis dem Kunden zu übergeben."
oldtimer-meister-lackierer-salzburg_classic-portal_235
Jörg Egger
Inhaber OLDTIMERMEISTERLACKIERER.at

Klarlack / Finish

  • KLARLACK: Vor dem Auftragen des Klarlacks muss noch das Bentley-Silber unterhalb der Couchlinie auftragen werden. Nach kurzer Ablüftzeit wird der Klarlack in zwei Schichten über das komplette Fahrzeug aufgetragen.
  • FINISH: Nach zwei Wochen Trockenzeit des Klarlacks wird dieser nun mit bis zur 2000er Körnung eingeschliffen. Im Anschluss daran erfolgt das Aufpolieren mit immer feineren Schleifpasten. Das Ergebnis wird ein spiegelglatter Klavierlack.

Aufwand und Kosten

Man kann sich der Schönheit dieses Automobils nicht entziehen – einfach majestätisch! Diese Formgebung kommt durch die perfekte Lackierung erst richtig zur Geltung. Oben schwarz, unten Silber, ‘Duotone’ genannt in Silber metallic und einem Tiefschwarz.

Jetzt werden Sie sich sicherlich – wie wir – fragen: was kostet dieses perfekte Ergebnis? Selbstverständlich kommt es auch viel auf die Vorarbeiten in der Restauration und auf das Ergebnis des Karosseriebauers an. Die von JÖRG EGGER geschätzten Kosten belaufen sich bei einem Projekt dieser Größe auf ungefähr 25.000-30.000 Euro.

Es drängte sich noch die Frage auf: Kann man bei jedem Oldtimer einen Klavierlack polieren lassen? Hier kommt ein klares Ja vom Oldtimermeisterlackierer JÖRG EGGER, denn man kann jeden „polierbaren Lack“ zum Klavierlack machen.
Sollten wir bei Ihnen Lust auf solche Ergebnisse geweckt haben, JÖRG EGGER freut sich über Ihre Anfrage.

Unser Fazit

JÖRG EGGER, wahrlich ein Meister seines Faches, haben wir als besonnenen und äußerst sympathischen Perfektionisten kennengelernt. Eine Lackierung oder Lackaufbereitung aus seiner Hand lässt keine Wünsche offen und wird überall nur bewunderndes Staunen bewirken.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und dass wir bei diesem wunderschönen Projekt dabei sein durften!

Auf seiner Website www.oldtimermeisterlackierer.at gibt weitere Informationen.

Kontakt

Oldtimermeisterlackierer.at

5023 Salzburg, AT

Inhaber: Jörg Egger
Telefon: +43 676 522 64 40
E-Mail: j.egger@oldtimermeisterlackierer.at
Web: www.oldtimermeisterlackierer.at

Video / Bild / Text:
Josef Posch/CLASSIC-PORTAL.com

Das war unser Erfahrungsbericht zum Oldtimermeisterlackierer JÖRG EGGER, der natürlich auch Youngtimer und andere Fahrzeuge lackiert.
Weitere interessante Oldtimer-Reportagen und Erfahrungsberichte beim Oldtimer Spezialisten finden Sie in der Übersicht: BESUCH BEIM PROFI

Beitrag teilen:



Konzept, Design & Entwicklung: CLASSIC-PORTAL.com | Alle Rechte vorbehalten | © 2015-2021
X
X