Facebook
Classic-Portal
3.206 "Gefällt mir"-Angaben
Auf Facebook liken
Nr.1
Bestes Verzeichnis am Markt mit Oldtimer Spezialisten für Profis und Endverbraucher

OLDTIMER-NEWS:

Europa Orient Rallye - Start am 09. Mai 2020

Seit 15 Jahren - DAS Abenteuer Deines Lebens

2020: Mit Schrottkisten von Mannheim in den Iran und in die Emirate. Das bedeutet Abenteuer, Spaß und Völkerverständigung.

Dubai, Abu Dabi, der heißeste Wüstensand, Iran und der Persische Golf …dies sind die Zieletappen der Europa-Orient Rallye 2020.
Auch die Etappen davor sind nicht weniger spannend: erst etwas Zivilisationseuropa in Deutschland und Österreich, danach die Balkanländer mit ihren unterschiedlichen Kulturen und Menschen, die Metropole am Bosporus, Istanbul. In Asien geht es dann viele Kilometer durch die ganze Türkei, Anatolien in den Iran. Orientalische Städte wie Tebris, Teheran sind die nächsten Stationen, bis nach insgesamt 8000 Kilometern der persische Golf erreicht wird. Die einzige, auf der Rallye zugelassene Fähre wird den Rallyetross dann in die Vereinigten Emirate zu den Wüstenetappen bringen.
Start ist am 2. Maiwochenende in Mannheim. Die Emirate sollen starke drei Wochen später erreicht werden.

Die verrückteste Motorsportveranstaltungen für Hobby-Rallyefahrer

Nicht teure Rallye Rennwagen, die sich nur Werksteams oder Millionäre leisten können, sondern nur alte Fahrzeuge, die weniger als 999,99 Euro kosten dürfen und Motorräder, für die nur 99 Cent pro ccm bezahlt wurden, dürfen mit. Es ist also Rallyesport in der Urform.
Die ‘Low Budget Rallye” wurde vor fünfzehn Jahren als Allgäu Orient Rallye gegründet. Dies, um Menschen, die sich die Teilnahme an Profi-Rallyes wie der Paris-Dakar oder Schicki Micki Rallyes wie der Mille Migla nie leisten können oder wollen, den faszinierenden Rallyesport zu ermöglichen.

Neben den Bestimmungen zu den eigentlich schrottreifen Fahrzeugen, gelten für die Rallye Teilnehmer folgende harte Regeln:

  • keine Autobahnen
  • keine Mautstraßen
  • kein GPS, nur Landkarten und Kompass
  • keine Fähren
  • Übernachtung nur im Auto, im Zelt oder in Hotels, die im Schnitt weniger als 11,11 Euro kosten.
  • Gefahren wird in Teams mit 3 Autos und je 2 Fahrern oder Motorrädern.

Nichts für unflexible Weicheier

Bis zum Beginn des Syrien Krieges führte die Rallye immer vom Allgäu nach Jordanien. Seit dem Krieg mussten andere Rallye Ziele gewählt werden. So waren Baku in Azerbaijan, Mersin, Dalyan, schon Ausweichziele. In den Jahren 2016 bis 2018 konnte Jordanien über Israel und die Fähre erreicht werden. 2019 wurde dem Rallyetross die Einreise in den Iran trotz festen Zusagen kurzfristig an der Grenze versagt, weil sich die politische Lage verändert hatte, nachdem die USA im persischen Golf ihren Flugzeugträger umgeparkt hatten. Dafür gab es in spontan Georgien eine fantastische Rallye Etappe. Von dort ging es wieder in die Türkei nach Van, Göbelklitepe, Gaziantep, Mersin. Die Finaletappen fanden auf der Zypern-Rallye Strecke in Nordzypern statt.

Die Rallyemacher sind erfahren und politisch neutral

Die Rallyemacher legen immer Wert darauf, politisch neutral zu sein und die Hauptziele der Rallye, nämlich die Völkerverständigung und den Spaß zu erfüllen. Vielleicht ist dies das Erfolgsrezept, dass die Rallye trotz den immer wieder veränderten Lagen im Mittleren und Nahen Osten und den häufigen Macht und Personalwechseln dort, immer wieder einen Weg in den Orient findet.
Bei dem vielleicht letzten “automobilen Abenteuer dieser Welt” fahren Menschen unterschiedlichster Nationen und aller Glauben zusammen, werden Freunde und stellen auf der Strecke fest, dass die Leute auf der Straße überall gut und freundlich sind. Die Rallyemacher leben in Ihrem Organisationsgommitee die Offenheit vor und zeigen, wie’s geht: Dort arbeiten Muslime, Christen, Juden und nicht Gläubige seit Jahren eng zusammen für ein bisschen mehr Frieden und gegenseitiges Verständnis auf der Welt und schaffen die Rallyemöglichkeit für offene, tollkühne Menschen in ihren klapprigen Kisten.

Zur Rallye gibt es ein Video auf Youtube: LINK

Kontakt:
Wilfried Gehr
Telefon: +49 162 7766661
E-Mail: sogehts@t-online.de
Website: www.europa-orient-rallye.de

Quellen: Europa Orient Rallye




Konzept, Design & Entwicklung: CLASSIC-PORTAL.com | Alle Rechte vorbehalten | © 2015-2019
X
X